Dance! – mit Daniel Hope

Im Tanztaumel

Die Zeit der Universalgenies liegt lange zurück – und doch gibt es auch im 21. Jahrhundert immer wieder Menschen, deren Begabung so vielschichtig ist, dass man nur staunen kann. Daniel Hope – seines Zeichens Musiker, Autor, Moderator und Initiator unterschiedlichster Projekte – ist so ein Mensch, dessen Ideen unerschöpflich sprudeln und dessen Tag mehr als 24 Stunden zu haben scheint. 

Im Februar 2024 geht er mit dem Zürcher Kammerorchester und seinem neuen Programm auf Tournee. Beschwingt und walzerselig kreist es rund um die Welt des Tanzes: vom höfisch-eleganten Menuett bis hin zum feurigen argentinischen Tango vollzieht es die Tanzentwicklung in allen erdenklichen Schritten nach. Das Tanzbein wird der Universalmusiker Hope dabei zwar nur im übertragenen Sinne schwingen, indem er den Bogen über die Saiten seiner Geige springen lässt. Aber wer weiß, welche Überraschungen er noch bereithält?

Programm

DANCE! – die Geschichte des Tanzes in all seinen Facetten.
Von Renaissance und Barock bis hin zu Walzer, Tango und Foxtrott.

Besetzung

Zürcher Kammerorchester

Daniel Hope
Violine & Leitung

Alle Termine auf einen Blick

Sonntag, 11. Februar 2024 | 20:00 Uhr | Frankfurt, Alte Oper, Großer Saal

Daniel Hope

Dance! – die Geschichte des Tanzes in all seinen Facetten.

Mehr Infos direkt beim Veranstalter unter: proarte-frankfurt.de

Montag, 12. Februar 2024 | 19:30 Uhr | Hannover, NDR, Großer Sendesaal

Daniel Hope

Dance! – die Geschichte des Tanzes in all seinen Facetten.

Mehr Infos direkt beim Veranstalter unter: promusica-hannover.de

Dienstag, 13. Februar 2024 | 20:00 Uhr | Berlin, Konzerthaus, Großer Saal

Daniel Hope

Dance! – die Geschichte des Tanzes in all seinen Facetten.

Mehr Infos direkt beim Veranstalter unter: konzerthaus.de

Donnerstag, 15. Februar 2024 | 20:00 Uhr | Düsseldorf, Tonhalle, Mendelssohn-Saal

Daniel Hope

Dance! – die Geschichte des Tanzes in all seinen Facetten.

Mehr Infos direkt beim Veranstalter unter: heinersdorff-konzerte.de

Freitag, 16. Februar 2024 | 20:00 Uhr | Köln, Kölner Philharmonie

Daniel Hope

Dance! – die Geschichte des Tanzes in all seinen Facetten.

Mehr Infos direkt beim Veranstalter unter: wdk-koeln.de

Dienstag, 20. Februar 2024 | 20:00 Uhr | Hamburg, Elbphilharmonie, Großer Saal

Daniel Hope

Dance! – die Geschichte des Tanzes in all seinen Facetten.

Mehr Infos direkt beim Veranstalter unter: proarte.de

Mittwoch, 21. Februar 2024 | 20:00 Uhr | Hamburg, Elbphilharmonie, Großer Saal

Daniel Hope

Dance! – die Geschichte des Tanzes in all seinen Facetten.

Mehr Infos direkt beim Veranstalter unter: proarte.de

Das Album zur Tour – ab sofort bei Deutsche Grammophon vorbestellen!​

Seit Langem fasziniert Daniel Hope der Tanz und dessen Kraft. Auf seinem neuesten Album DANCE! führt der Geiger durch sieben Jahrhunderte Musikgeschichte und geht den Rhythmen nach, die den Körper bewegen und das Herz öffnen. Jeder kennt und kann die Melodien der bekannten klassischen Stücke wie Schostakowitschs Walzer Nr. 2, Brahms’ Ungarischen Tanz oder den berühmten Tanz der Ritter aus Prokofjews Ballett Romeo und Julia mitsummen. Neben den bekannten Hits von Schostakowitsch, Brahms, Mozart, Schubert, Tschaikowsky, Lully, Händel, Bartók oder Ellington gibt es auf diesem Doppelalbum viele weitere Stile und Stücke zu entdecken, wie das Lamento di Tristano aus dem 14. Jahrhundert oder Nicola Conforto’s Fandango aus dem 18. Jahrhundert.
 
Mehr als 20 Jahre ist es her, dass Hope der Gedanke kam, dem Thema Tanz ein Album zu widmen. Nun hat er sein Vorhaben verwirklicht und eine bemerkenswerte Anzahl an Stücken zusammengetragen. Hope geht es um die universelle Bedeutung von Tanz und Rhythmus und um die Vielfalt, die darin zum Ausdruck kommt: „Das Schöne am Tanz ist: Ganz gleich wer man ist und woher man stammt, wenn man in einem Raum zusammenkommt, spüren mit großer Wahrscheinlichkeit alle im selben Moment den Rhythmus und kommen in Bewegung. Nicht nur in der heutigen Welt sollten wir uns das regelmäßig bewusst machen“, sagt Hope.

DK Deutsche Klassik GmbH
Alsterterrasse 10
D-20354 Hamburg

info@deutsche-klassik.de

Fotocredits: 

Daniel Hope © Deutsche Grammophon/Inge Prader

de_DEDE